Stadtbiotop, Kiezkultur- & Umweltzentrum

Lokschuppen

 

Stadtbiotop

Inmitten alter Industrieanlagen und auf dem ehem. alten Bahnhofsgelände „Wriezener Bahnhof“ ist eine Grünfläche gewachsen, die durch ihren wilden Charakter auffällt. Geprägt wird sie von eine sehr großen und imposanten Espe, deren Rauschen im Wind nicht zu überhören ist, welche wertvollen Schatten spendet und eine besondere Atmosphäre schafft. Rund um diese Esche und dem ehem. Lokschuppen ist ein Stadtbiotop gediehen und gewachsen, welches ein Zuhause für zahlreiche Pfanzen und Tiere bietet.

Unsere Mission ist es, dieses Biotop zu schützen, zu pflegen und im Sinne des Natur- und Artenschutzes weiter zu entwickeln. So tragen wir zum Erhalt lebenswichtiger Lebensräume für Mensch, Tier und Pflanzen bei, pflanzen seltene Arten, pflegen Insekten- und Schmetterlingsgärten, bieten Schutz und Lebensraum für diese und leben in täglichen Miteinander mit Pflanze und Tier.

 

Kiezkultur & Gemeinwohl

Wir verstehen uns als Ort friedlicher Begegnungen, der im Sinne des Gemeinwohls handelt. Gemeinschaftliche Projekte mit Anwohnenden aus dem Kiez und kulturelle Ereignisse für die ganze Familie finden hier ein Zuhause. Soziokulturelles Wissenschaftsvarietée „Salon Fähig“, Poetryslam, Konzerte, Fete de la Musique und unkuratierte Zirkusshows sind nur einige der kulturellen Veranstaltungen und Ereignisse, die wir mit unseren Räumlichkeiten, unserem Team und unserem gastronomischen Betrieb unterstützen und fördern.

Im Vordergrund steht für uns ein nachhaltiger Betrieb, welcher sich visuell in der Fläche selbst, im Garten und in der Grünfläche rund um den Lokschuppen, im kulturellen Angebot und im zwischenmenschlichen Umgang mit Besuchenden und dem Freundeskreis widerspiegelt.

Wir verstehen uns als Gemeinschaft, die ihre Stärken bündelt und bereit ist, Verantwortung für den Ort zu übernehmen. Eine nachhaltige Nutzung der Fläche und eine aktive Einbindung des Umfelds mit all seinen Interessen und Bedürfnissen bestimmt unser Handeln.

 

Umweltzentrum

Gemeinsam mit unserem Freundeskreis, Anwohnern und viel Engagement sind viele Projekte entstanden. So haben wir ein Permakultur-Projekt gestartet, welches neben den Einbindungen der sozialen Bedürfnisse vor Ort, die Bepflanzung und Pflege der Flächen sowie das Anlegen von Schmetterlingsgärten, Insektenhotels und Wasserspendern für Insekten und Vögel beinhaltet.

Während der Saison finden zahlreiche Workshops und Aktionen rund um Umweltbildungsthemen wie Permakultur, Saatgut, vertikales Gärtnern, Urban Gardening und Up- bzw. Recycling statt.

Gemeinsam mit unserem Umfeld möchten wir den Ort schützen und im Sinne der Gemeinschaft zu einem Umweltbildungszentrum weiter entwickeln und leben ein respektvolles und harmonisches Miteinander.

***

 

DAS WÜNSCHEN WIR UNS VON DIR/EUCH

VEGANE LOCATION
Aus Respekt für alles Leben verzichten wir an unserem Ort auf sämtliche tierische Lebensmittel und achten z.B. auf vegane Getränke bei Weinen und Cappucinos. Dies gilt auch für mitgebrachte Speisen unserer Gäste. Wir stehen Euch beratend zur Seite solltet Ihr Fragen zu diesem Thema haben.

PLASTIKREDUZIERTE LOCATION
Wir sind bemüht eine plastikreduzierte Gastronomie zu führen in dem wir z.b. auf Plastikstrohhalme verzichten. Bitte achte auch Du darauf und verzichte bei Veranstaltungen auf Plastikgeschirr u. Ä.
In den meisten Fällen können wir Euch mit unserem Geschirr unterstützen.
Bitte beachtet unsere Plastik-Frei-Philosophie auch bei der Auswahl Eurer Dekorationen (z.B. Luftballons mit LED-Einweg-Leuchten). Es gibt tolle Alternativen und i.d.R. ist unser Ort schon dekorativ ein Kunstwerk für sich.

RESPEKT & TOLERANZ
Gewaltätiges und respektloses, vorallem aber rassistisches, sexistisches, homophobes oder nationalistisches Verhalten dulden wir nicht.
Respekt gleichermaßen gegenüber allen Menschen, Tieren und Pflanzen an unserem Ort und auch im anliegenden Parkgelände steht bei uns an oberster Stelle und prägt unser Handeln im gesamten Betrieb und an jedem Arbeitsplatz.
Wir glauben an Karma: Begegnet diesem Ort mit Liebe und Respekt und er wird Euch reich beschenken und unvergessliche Momente zaubern.

WASSER IST EIN GRUNDRECHT
Eigene Wasserflaschen dürfen mitgebracht werden und da wir Wasser für ein Grundrecht halten, füllen wir Wasserflaschen auf Nachfrage auch auf. Dies gilt auch außerhalb der gastronomischen Betriebszeiten.

MITGEBRACHTE GETRÄNKE
Bitte bringt keine eigenen Getränke mit, wir haben ein umfangreiches Sortiment und bisher jeden glücklich gemacht. Einzige Ausnahme ist Wasser

FAHRRÄDER
Dafür reicht der Platz im Nirgendwo einfach nicht aus. Wir haben draußen in der Grünfläche Fahrradständer bereit gestellt.
Richtung Aldi und Hoffman findet Ihr zudem einen Zaun, der sich zum Anschließen von Fahrrädern eignet. Unser Tor muss aus Sicherheitsgründen immer bewegbar und damit Fahrrad-Frei bleiben.